Unser Holler lädt zum Baden ein!

Der Hollmarksee* ist ein natürlicher Badesee. Er ist als Freibadeanstalt geöffnet. Es gibt sanitäre Einrichtungen, einen Kiosk, Umkleidekabinen und unsere Wachhütte der DLRG Holmarksee e.V.. Wir sorgen für deine Badesicherheit, immer wenn die weiße Flagge der DLRG an der Wachhütte gehisst ist. In der Regel ist die Wachsaison von Mitte Mai bis Ende August und die Wachzeit nachmittags von ca. 14-18 Uhr. Je nach Wettersituation kann die Wachzeit länger oder kürzer sein. Wenn kein Badewetter ist, ist die Wachhütte nicht besetzt.

Der See hat einen abgegrenzten Nichtschwimmerbereich, eine große Steganlage, eine Badeinsel sowie eine Insel mit einem 1 m und 3 m Sprungturm. Für die Kleinsten gibt es eine große Sandkiste und für die Sportler ein Beachvolleyballfeld.

Seit der Saison 2012 ist das Gelände am See noch attraktiver gestaltet worden. Die Bretter der Steganlage und der Badeinseln wurden erneuert. Das Nichtschwimmerbecken wurde mittig zwischen die beiden Stege verlegt. In diesem Bereich wurde ein kleiner Strand angelegt, der sich über 2 Stufen/Ebenen erstreckt. Für die Energiegewinnung für die Bewirtschaftung des Kiosks wurden Solaranalgen installiert. Die Gebäude im Eintrittsbereich bekamen einen tollen, farbigen Motivanstrich. Dies alles wurde durch Fördergelder und dem Amt Hürup bewerkstelligt. Zusätzlich bauten wir als DLRG in Eigenregie eine Holzterrasse vor unserer Wachhütte, um zukünftig einen besseren Überblick über den See zu haben.

Im Auftrag des Amtes Hürup werden Eintrittsgelder im Wert von 1 Euro für Kinder und 2 Euro für Erwachsene je Tageskarte kassiert. Weitere Preisangaben (z. B. für 10er Karten oder Jahreskarten) sind im Eingangsbreich ausgehängt. 

Die Badewasserqualität wird regelmäßig getestet. Erkundigt euch selbst im Landesportal Schleswig-Holstein (nur noch kurz Freienwill oder Holmarksee im Suchfeld eingeben) - ihr werdet merken, trotz grünem Wasser ist alles bestens.

 

*Der Hollmarksee wird seit Mai 2012 offiziell mit Doppel "L" geschrieben. Nach Recherche des Amtes Hürup und im Zuge der Sanierungsarbeiten am See, wo unter anderem auch eine Beschriftung des Kioskgebäudes mit dem Namen "Hollmarksee" vorgenommen wurde, hat man sich auf diese Schreibweise mit Doppel "L" geeinigt. Die DLRG Holmarksee e. V. wird aber weiterhin mit nur einem "L" geschrieben, da wir so im Vereinsregister eingetragen sind und eine Ummeldung mit Kosten verbunden ist. Wir schreiben unseren DLRG-Namen also nicht falsch ;-)

Der Weg zum Holler!

Der Weg zum Hollmarksee lässt sich recht leicht finden, da er ab der Kreuzung von Freienwill Richtung Oeversee ausgeschildert ist. Wenn ihr aus Richtung Flensburg kommt, müsst ihr der Eckernförderlandstraße bis zum Kreisverkehr folgen. Hier biegt ihr ab Richtung Freienwill, vorbei am Müllkompostwerk, durch Wielenberg hindurch, den Berg hinauf, hinein nach Freienwill. Durch Freienwill fahrt ihr hindurch Richtung Großsolt, bevor ihr die Ortschaft Freienwill ganz verlasst biegt ihr rechts ab Richtung Oeversee und Juhlschau. Der Straße folgt ihr ca. 500 m, bis nach einer rechts Kurve links eine Straße zum Abbiegen kommt. Hier steht vorn an der Straße ein toll bemaltes Trafohäuschen mit einem Hinweis zum See. Wenn ihr links abgebogen seid, haltet ihr euch direkt wieder links. Jetzt nur noch bis zum Ende durchfahren und ihr seid da! Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Hier noch einige Bildimpressionen...