"Philipp Bolz ist der neue HollerMan"

17-Jähriger aus Husum gewinnt Triathlon der DLRG Holmarksee e. V. / Kirsten Sellmer ist Hollerfrau

Mit dieser Schlagzeile erschien direkt am Montag (19.08.13) nach dem HollerMan-Triathlon ein Artikel im Flensburger Tageblatt.

Vielen Dank geht an Heino Petersen, der in diesem Jahr die Berichterstattung übernahm. Nachfolgend folgt der Bericht, der auch im Gelben Heft des Amtes Hürup erschienen ist:

7. HollerMan Triathlon in Freienwill

Der Wettergott hatte ein Einsehen mit der großen Schar sportbegeisterter Teilnehmer, die sich am 17. August zum 7. HollerMan-Triathlon in Freienwill eingefunden hatten. Eine halbe Stunde vor Beginn des Wettkampfes regnete es noch stark, doch als die 129 gemeldeten Teilnehmer sich in den See begaben, schien die Sonne. Die Organisatoren rundum den Technischen Leiter Torben Wollesen von der DLRG Ortsgruppe Holmarksee e.V. freuten sich über den erneuten Zuwachs der Teilnehmerzahl (insgesamt 129 Sportler).

Die unterschiedlich angebotenen Wettkampfstrecken ließen den Spaß für alle im Vordergrund stehen. In Staffeln oder Einzeln konnten sie bewältigt werden:
Distanz 1 =230 m schwimmen, 10,6 km Rad fahren, 2,8 km laufen; Distanz 2 = 575 m schwimmen, 22,3 km Rad fahren, 7,0 km laufen.

Bei der kurzen Distanz waren vier Jungen einzeln gestartet, sowie je 12 Frauen und Männer. In den Staffeln starteten 8 Kindergruppen und eine Gruppe Erwachsene. Bei den Kinderstaffeln gewannen die „Fördegymmies“ in einer Zeit von 48 Minuten. Eine Minute später liefen die „Trias Kids“ durch Ziel und eine weitere Minute später die „Unsportlichen Drei Tastruper“ auf Platz drei.

6 Frauen und 29 Männer traten als Einzelstarter für die lange Wettkampfdistanz an. In einer Zeit von 1 Stunde 43 Min. und 27 Sek. gewann Kirsten Selmer. Ihr folgte auf Rang zwei Ute Jungjohann (1 Std. 47 Min 5 Sek.) und Paula Biegemann (1 Std. 49 Min. 4 Sek.). Schnellster bei den Männern ab 16 Jahren und damit Gewinner des Titels „HollerMan 2013“ wurde Philipp Bolz (1 Std., 21 Min., 42 Sek.), gefolgt von Thore Evers (1 Std. 22 Min 27 Sek.) und Karsten Wannik (1 Std. 26 Min. 24 Sek.). Insgesamt 14 Staffeln bewältigten die lange Strecke, in denen auch Kinderstaffeln bzw. gemischte Staffeln (Familienstaffeln) vertreten waren.

Den vielen freiwilligen Helfern mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren Freienwill, Großsolt und Maasbüll sowie der Jugendfeuerwehr des Amtes Hürup und des DRK war es zu verdanken, dass die Sicherung der Wettkampfstrecke reibungslos verlief und keine Unfälle oder Verletzungen gemeldet wurden. So konnte dann am Abend nach den Siegerehrungen der Tag am See bei leckerer Grillwurst ausklingen. Wurden die Erstplatzierten mit Bronze-, Silber- und Goldmedaillen bedacht, so konnten alle Sportler hoffen, über ein Losverfahren in den Genuss eines gespendeten Geschenks zu kommen. Auch das Foto eines jeden Sportlers beim Zieleinlauf war wieder ein schönes Andenken. Ein zufriedenes Fazit zogen die Organisatoren und haben den 8. HollerMan im Jahre 2014 schon wieder fest im Terminkalender eingetragen. (hp)

_______________________________________________________

Kinder-Seefest bei bestem Sommer-Wetter

Groß war der Andrang der vielen Familien, Badegäste sowie Kaffee- und Kuchenhungrigen am letzten Sonntag im Juli 2013 zum traditionellen Seefest der DLRG Holmarksee e. V. in Freienwill.

Bei idealen Wetterbedingungen - es war warm und trocken und das Seewasser hatte eine angenehme Badetemperatur von 24 Grad Celsius - waren schnell freie Plätze auf der Liegeweise belegt. Ausdauer war beim Anstehen an den Spielständen gefordert, um die angebotenen Spielprüfungen durchführen zu können. Mit Spannung von den vielen Kindern erwartet, wurden ab 17.00 Uhr die Gewinner der Wettbewerbe in drei Altersgruppen geehrt. Aus einem tollen, bunten Geschenketisch durften sich die Kinder etwas aussuchen. Für alle Kinder gab es den Tag über auch schon die Möglichkeit am Glücksrad einen kleinen Preise zu erringen konnten.

Die Badelustigen kamen auch wieder auf den zwei großen, aufblasbaren Spielgeräten voll auf ihre Kosten. Während die Eltern Kaffee und Kuchen genossen, wurden den Kindern beim Schminken phantasievolle Motive ins Gesicht gemalt. – So endete ein rundum gelungener Nachmittag, der viele glückliche Kindergesichter mit sich brachte. (hp)

_______________________________________________________

ERSTE-HILFE ist wichtig!

Unter diesem Motto luden wir zum Erste-Hilfe-Kurs vom 25.-26. Mai 2013 in das Gemeindehaus in Freienwill ein. Viele unserer Jugendlichen machten mit, den dieser Erste-Hilfe-Kurs ist Voraussetzung für das Abzeichen "Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber", welches wiederum die Voraussetzung für das Wache Laufen am See ist. Aber auch wenn man einen Führerschein erwerben möchtest, kann dieser Kurs als Nachweis vorgelegt werden. Selbstverständlich durfte man den Kurs auch einfach nur so mitmachen, denn mit Erste-Hilfe kann man Leben retten! Zusammen mit der DLRG Jarplund Weding kamen wir auf 20 Teilnehmer. Der Ausbilder Björn Horn vermittelte uns das notwendige Wissen und in vielen praktischen Übungen konnte das Gelernte gefestigt werden. Der Spaß kam dabei natürlich nicht zu kurz! Um die Verpflegung kümmerte sich diesmal unsere stellv. Vorsitzende Anne Wollesen. Am Samstag gab es Schmortopf mit Gulasch und Baguette und am Sonntag wurde bei bestem Wetter gegrillt. Dazu gab es Nudel- und Kartoffelsalat. Wir freuen uns schon auf den nächsten Erste-Hilfe-Kurs!


_______________________________________________________

Jugendlicher Zuwachs bei der DLRG Holmarksee e.V.

Jahresrückblick aufbereitet mit Fotos, vergrößerter Vorstand durch Wahlen, interessanter Besuch von der Schnellen Einsatzgruppe, Informationen und Bekanntgabe von Terminen - die Jahreshauptversammlung (JHV) der DLRG Holmarksee e.V. am 12.03.2013 war ein interessanter Abend.

Der Technische Leiter der DLRG Jarplund und Kreisvorstandsmitglied Björn Horn stellte den neuen Wasserrettungszug vor, der aus einem 4,2 m langen Rettungsboot inklusive Trailer und einem DLRG-Fahrzeug besteht. Dieses konnte von den 19 Teilnehmern der JHV direkt draußen besichtigt werden. Zurück im warmen Gemeindehaus ging es bei belegten Brötchen mit den Wahlen weiter.

Es wurden als Vorsitzender Arnold Johannsen und als Kassenwartin Melanie Zielke wieder gewählt. Lena Siewerts wechselt von stellv. Jugendwartin auf stellv. Schriftführerin, zu ihrer Nachfolgerin wurde Svenja Bagowski gewählt. Besonders freut sich der Vorstand über 2 Jugendbeisitzer. Lukas Scholz und Joel Moysich werden den Vorstand zukünftig mit ihren Ideen und Tatkraft unterstützen.

In den letzten 10 Jahren ist der Mitgliedsbeitrag konstant geblieben. Die bisher geltende Preisstaffelung für Familienbeiträge ist nicht mehr zeitgemäß und aufwendig in der Buchhaltung. Außerdem wird es voraussichtlich zu erhöhten Kosten aufgrund von Bahnenmietenerhöhungen im Campusbad kommen. Daher wurde eine Beitragserhöhung und Vereinfachung auf eine Familienstaffelung zur Diskussion gestellt. Beschlossen (mit einer Gegenstimme) wurden folgende Beiträge:
Einzelmitglieder: pro Erw. 35 € / pro Kind 30 €
Familienmitgliedschaft: pro Erw. 30 € / pro Kind 21 €
Eine Familienmitgliedschaft beginnt ab 3 Personen.

Für die Badesaison 2013 strebt die DLRG eine Lösung für die Parkplatzknappheit am See an. An warmen Sommertagen und auch bei den Veranstaltungen Kinder-Seefest und HollerMan-Triathlon reicht die Parkplatzfläche bei weitem nicht aus. Die gesamte Zufahrtsstraße wird teilw. beidseitig beparkt. Dadurch kann im schlimmsten Falle wertvolle Zeit für Einsatzkräfte verloren gehen. Die DLRG Wachgänger reagierten bei einem Notfall genau richtig und regelten den Verkehr.