Wilde Fahrt mit Spaßgarantie

In diesem Jahr wurde von der DLRG Kreisjugend wieder eine Fahrt in den Heide Park organisiert. Wir waren mit 8 Personen von der DLRG Holmarksee dabei. Am 3. Oktober ging es von der Exe mit dem Bus los in Richtung Soltau. Dank verspäteter Anmeldung mussten wir selber mit dem DLRG Kreisbus fahren und fanden keinen Platz im großen Reisebus, der von den anderen Gliederungen genutzt wurde. Unser toller Vorteil war dadurch: Wir mussten uns nicht an die Abfahrtszeit vom Reisebus richten, sondern konnten bis zum Parkschluss bleiben :-) Bei dem guten Wetter sind wir viele Achterbahnen gefahren und hatten eine Menge Spaß. McDonalds war natürlich auch noch Pflicht und wir kamen müde, aber glücklich, um ca. 22.30 Uhr nach Hause. Und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!!!
(André Pretzlaff)

_______________________________________________________

Mit großem Engagement veranstaltet: der bereits 9. HollerMan-Triathlon für Jedermann/frau

Rund 90 Sportler ließen den 9. HollerMan-Triathlon am Samstag, den 15. August 2015, in Freienwill zu einer familiären Sportveranstaltung werden. Auch wenn die Anmeldezahlen dieses Jahr hinter den Erwartungen blieb, wurde die Veranstaltung der DLRG Holmarksee e.V. ein voller Erfolg. Die Sportler empfanden den HollerMan-Triathlon als besonderen "Geheimtipp" und waren begeistert vom engagierten Organisationsteam, welches komplett aus Ehrenamtlichen bestand. Nach einem kurzen Landregen starteten die Kinder gegen 14 Uhr als erstes auf der Distanz 1 (Schwimmen 230 m / Rad 10,6 km / Laufen 2,8 km). Die Rad- und Laufstrecken führten dann durch Freienwill und Kleinwolstrup und konnten bis auf den Schweiß trocken umrundet werden.

Abends kamen nahezu alle Sportler noch mal wieder zur Siegerehrung zusammen. Neben der Urkunde und einer Medaille für jeden Teilnehmer gab es auch ein Foto vom Zieleinlauf, auf dem die Erschöpfung aber besonders die Freude über das Erreichte den Gesichtern anzusehen ist. Bei der großen Verlosung von Sachpreisen konnten sich die Sportler über tolle Preise wie Sportkleidung, Fahrradzubehör, Spielzeug oder Grillsets freuen. Ein Platzierung auf dem Treppchen sowie die entsprechende Bronze-, Silber oder Gold-Medaille erreichten unter anderem folgende Triathleten/innen:

Sieger auf Distanz 1: (Schwimmen 230 m / Rad 10,6 km / Laufen 2,8 km)
HollerKids Mädchen - 1. Platz: Lucie Zielke mit 59 Min. 45 Sek. (aus Freienwill) HollerKids Jungen - 1. Platz: Felix Zielke mit 47 Min. 5 Sek. (aus Freienwill)

Sieger auf Distanz 2 (Schwimmen 575 m / Rad 22,3 km / Laufen 7,0 km)
HollerWoman - 1. Platz: Victoria Best mit 1 Std. 36 Min. 0 Sek. (TriVelos Flensburg) HollerMan - 1. Platz: Axel Schöttner mit 1 Std. 26 Min. 57 Sek. (aus Tarp) Staffel Erwachsene - 1. Platz: "BomBeers" (Günther Beer, Maik Bombe, Finn Beer aus Flensburg) mit 1 Std. 20 Min. 26 Sek.

Weiterhin konnten auf Distanz 1 Erwachsene Einzelstarter sowie als Kinder-Staffel gestartet werden. Die Distanz 2 wurde von insgesamt 11 Staffeln in den zwei Kategorien "Familie/Gemischt" sowie "Erwachsene ab 16 Jahren" gemeistert.Die komplette Ergebnisliste ist demnächst unter www.holmarksee.dlrg.de einsehbar.

Für 2016 gehen jetzt bereits die Planungen los, denn es wird ein doppeltes Jubiläum gefeiert: 10. HollerMan-Triathlon sowie 50 Jahre DLRG Holmarksee e.V.! So darf man gespannt sein und sich den 20. August 2016 schon einmal im Terminkalender reservieren!                                                                                 (Anne Wollesen)

_______________________________________________________

Große Motivation beim Ferienschwimmen der DLRG Holmarksee – Minderjährige Flüchtlinge lernen begeistert schwimmen

Stolz ist der minderjährige Flüchtling über sein erstes deutsches Dokument, in diesem Fall das Seepferdchen. Mit keinen oder nur sehr geringen Schwimmkenntnissen war das Ferienschwimmen der DLRG Holmarksee e.V. für eine Gruppe Jugendlicher Flüchtlinge ein tolles Freizeitangebot und die ideale Gelegenheit, schwimmen zu lernen. Bis zu 28 Jungs aus Syrien, Eritrea und Afghanistan, die derzeit vom SterniPark betreut werden, übten fleißig die richtigen Schwimmbewegungen. Sie freuten sich umso mehr, wenn sie die Sprungturminsel endlich schwimmend erreichten, um dort vom 3 m Brett zu springen. Das Training war geprägt von gegenseitiger Hilfe und es wurde mit Händen und Füßen kommuniziert. Keiner der Flüchtlinge spricht deutsch und nur einige konnten englisch. Für die rund 6 DLRG-Trainer und Helfer war es eine ganz neue Herausforderung, die aber mit Tatkraft angegangen wurde und durch die Dankbarkeit und Fröhlichkeit der Flüchtlinge bezahlt wurde. Insgesamt wurden beim Ferienschwimmen, was immer sonntags und mittwochs in den Sommerferien statt fand, 37 Schwimmprüfungen abgenommen. Davon entfielen 21 Seepferdchen und 7 Bronze-Abzeichen auf die Flüchtlinge - eine tolle Leistung.

Vor und nach dem Schwimmen lud das Gelände des Holmarksees in Freienwill zum Fußball- und Volleyball spielen ein. So war es den minderjährigen, unbegleiteten Flüchtlingen vielleicht möglich einmal einen Moment von ihren persönlichen Schicksalen und der Tatsache, dass sie ohne Eltern und Familie in einem fremden Land sind, abgelenkt zu sein. Derzeit wird geprüft, ob ein Schwimmkurs für die Flüchtlinge auf die Beine gestellt werden kann. Wer Interesse hat als Schwimmtrainer mit dabei zu sein, darf sich gerne an die DLRG Holmarksee unter info@holmarksee.dlrg.de wenden. (Anne Wollesen)


_______________________________________________________

Viel Spaß trotz mittelmäßigem Wetter

Am Sonntag, den 19. Juli 2015 zeigte sich das Wetter leider nicht so ganz von seiner sommerlichen Seite. Glücklicherweise regnete es nur hin und wieder zwischendurch, sodass die trockenen Abschnitte länger waren. Beim Kinder-Seefest am Holmarksee gab es wieder viel Abwechslung und Spiele-Spaß für die Kinder. Bei Spielen wie "Leitergolf", "Münzlauf" oder "Was stinkt hier so?" konnten sich die Kinder Punkte erspielen. In drei Altersgruppe erfolgte die Auswertung: je 15 Kinder konnten sich am Ende des Seefestes einen Preis vom großen Geschenketisch aussuchen! Kleine Tiger, zauberhafte Feen und abenteuerlustige Piraten entsprangen dem Zelt, wo es neben dem Kinderschminken auch noch eine Bastelstation für individuelle Postkarten gab. In einem weiteren Zelt duftete es köstlich nach frisch gebackenen Waffeln. Auch ein großes Kuchenbuffet sowie Kaffee lockten rund 550 Besucher bei unserem traditionellem Seefest an.

Highlight war natürlich der Besuch von Neptun! Dieser hatte in diesem Jahr besonders viel zu tun, galt es doch 11 Wachgänger/-helfer zu taufen. "Seid gegrüßt ihr Erdwürmer, Landratten, Kriechgetier und Humpelbeine", sprach Neptun und übergoss die Jugendlichen zunächst mit "Tümpelmatsch". Nach einige weiteren Prüfungen, die für Spaß beim Publikum sorgten, blieb dem grünen Wassergott zu sagen: "Hiermit taufe ich dich mit den Pflanzen des Sees, mit dem Schlamm des Sees und mit dem Wasser des Sees." Die Jugendlichen hatten zuvor am Nachmittag bereits ihr Können bei der Vorführung von Rettungsübungen unter Beweis gestellt. Den gesamten Nachmittag über konnten die Kinder mit einem Stab riesige Seifenblasen ziehen, die mit Freude wieder zum Platzen gebracht wurden. Gegen 18 Uhr schwebte dann die letzte schillernde Seifenblase über den See.

 

_______________________________________________________

Erste-Hilfe-Kurs auf der grünen Wiese

Sonntag, der 28. Juni 2015, war ein perfekter Sommertag! Dennoch kamen 13 engagierte, jugendliche Teilnehmer zum Erste-Hilfe-Kurs. Das war ein langes DLRG-Wochenende, da einige von ihnen bereits von Freitag auf Samstag beim Kinderzelten am See dabei waren! Das tolle war, dass davon noch so viele leckere Salate über waren, die beim erneuten Grillen die Mittagspause retteten. Bei dem guten Wetter konnten die Praxisübungen auf der grünne Wiese vor dem Gemeindehaus in Freienwill gemacht werden. Dennis Barnekow schaffte es den Kurs durch seine Erfahrung und die lebhaft geschilderten Beispielfälle kurzweilig wirken zu lassen.


_______________________________________________________

Raus aus der Schwimmhalle
- ab an die frische (See)Luft
Zelten mit der DLRG Holmarksee
vom 26.-27. Juni 2015

In diesem Jahr trafen wir uns mit 15 unserer Schwimm-Kinder am Holmarksee in Freienwill, damit wir zusammen mal einen Tag am "Freiwasser" und eine Nacht "Outdoor" verbringen können. Dabei stand der Spaß im Vordergrund: Es wurde ausgiebig im Holler geplanscht, Qualquappen beobachtet und gefangen, mit dem Floß gepaddelt und im großen Luftball übers Wasser gekullert.

Nach so viel Action genossen wir die Grillwurst und das Salatbuffet am Abend so richtig! Gut gestärkt, ging es auf zur Rallye, bei der verschiedene Aufgaben gelöst werden mussten. So dichteten die Kinder zum Beispiel den Reim "Wir kommen vom Holmarksee, auf uns auf passt die DLRG. Wir zelten heut am Holler; das ist uns nicht ganz geheuer. Wir machen grad einen Reim und da hinten läuft ein Schwein!" Ein schöner Tag, bei dem das Wetter doch noch mitgespielt hat, ging abends gemütlich am Lagerfeuer mit Stockbrot zu Ende. Als besonderes Highlight bauten wir Fackeln selbst, die angezündet für eine beeindruckende Kulisse sorgten!

Nach einer kurzen Nacht und einem leckeren Frühstück verbrachten wir zusammen noch ein paar schöne Stunden beim Baden, Basteln und Seifenblasen pusten, bis um 13 Uhr alle Kinder müde aber glücklich von ihren Eltern abgeholt wurden.

Ein herzliches Dankeschön sagt auf diesem Wege der Vorstand bei der Jugend für die tolle Planung und Durchführung des Zeltens in kompletter Eigenregie. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!